Game & Frames

Die Pins sind als gleichseitiges Dreieck mit einer Kantenlänge von 36 in (91,44 cm) angeordnet: eine Spitze des Dreiecks zeigt zum Spieler.Ein Spiel (Game) besteht aus zehn Durchgängen (Frames). Ziel ist es, in jedem Frame die maximale Anzahl an Pins, also alle zehn, umzuwerfen. Dazu hat ein Spieler pro Frame maximal zwei Würfe.

Spare & Strike

Räumt ein Spieler beim ersten Wurf alle zehn Pins ab, so nennt man das Strike. Werden alle Pins erst mit Hilfe des zweiten Wurfes in einem Frame abgeräumt, so ist das ein Spare. Können auch mit dem zweiten Wurf nicht alle Pins abgeräumt werden, so spricht man von einem Open Frame (offener Durchgang).

Punktevergabe

Für die Punkte werden nun pro Frame die umgeworfenen Pins gezählt. Bei einem Spare werden zusätzlich zu den zehn Punkten (für zehn Pins) auch die Punkte des nächsten Wurfs gezählt, die höchste erreichbare Punktzahl ist hierfür also 20 (Spare, im nächsten Frame ein Strike). Beim Strike werden sogar die nächsten zwei Würfe mitgezählt, so dass sich die Höchstpunktzahl je Frame auf 30 erhöht (drei Strikes in Folge).

Wird im letzten Frame des Spiels ein Spare erzielt, darf noch ein dritter Ball geworfen werden, um das Ergebnis zu ermitteln. Wird ein Strike geworfen, folgen noch zwei Extrawürfe.

Perfect Game

Das höchste zu erreichende Ergebnis ist damit 300 Pins (perfektes Spiel), das heißt zwölf Strikes in Folge in einem Spiel.

 

Warum Bowlingschuhe?

Bowlingschuhe haben eine glatte Ledersohle u. sind so hergestellt,dass sie bei der Kugelabgabe gleiten können. Sie werden benötigt,weil der Anlauf poliert ist. Sie bekommen bei uns von Größe 30 bis Größe 48! Bowling ist ein ästhetischer Sport u. am Ende eines harmonischen Bewegungsablaufes wird die Kugel mit einem sogenannten Gleitschritt in Richtung pins abgegeben. Für diesen Gleitschritt sind z.B. Gummisohlen (wie beim Kegeln) nicht geeignet, der Schuh benötigt eine auf dem Parkettboden gleitende Ledersohle-deshalb die Leihschuhe.

Turn-bzw. Hallenschuhe sind also nicht zulässig (u. auch nicht geeignet),da der Anlauf eine Spezialbeschichtung hat,die mit Straßenschuhen beschädigt werden kann.

Bowlingschuhe haben eine Ledersohle,damit Sie bei der Abgabe der Kugel nicht abrupt stehen bleiben,was nicht sehr gut für die Kniegelenke wäre,sondern ein ein kurzes Stück gleitet.Mit Turnschuhen ist dies nicht möglich.

Nach jedem Verleih werden die Schuhe desinfiziert,bevor diese wieder ausgegeben werden.

Design © 2012 by intertopia®